Aktuelles

Zielfoto Drensteinfurt // Foto: Torge

Nachdem die NRW Liga Damen und die Verbandsliga Süd bereits in die Saison starten durften, waren nun auch die Masters und die Oberliga Damen an der Reihe. Die Busreise ging also nach Drensteinfurt, wo mal wieder irrwitzige Dinge passierten. Dennoch konnte der Tag mit einem grandiosen Podiumsplatz der ersten Bonner Mastermannschaft abgerundet werden …

v.l. oben: Lino Dello Russo, Jonathan Wassermann, Oussama El Ghouti, Tom Hartmann, Ben Hartmann, Nouri Günther; unten: Joris Deeb, Marc Ivtchenko, Josef Ivtchenko, Benedikt Geihe (Foto: Y. Bouchibane)

Während der Judo Nachwuchs der SSF Bonn am Samstag, 21.05. Medaillen auf den Bezirkseinzelmeisterschaften einheimste und Aushängeschild Jano Rübo die erste U21 European Cup Medaille gewinnen konnte, hatten die Männer der Oberliga am Sonntag, 22.05. ihren 2. Kampftag. Dieser fand unter den frenetischen Anfeuerungen des heimischen Publikums in der Halle des befreundeten Vereines Alfterer JC statt.
Zu Gast waren die 2. Mannschaft des Bundesliga Vereines JC Bottrop und die Kämpfer aus Bochum.

Jugend in Forst // Foto: W. Penno

Am Sonntag ging ein erfolgreiches Wochenende voller Wettkämpfe für unsere Jugend zu Ende. Am Sonntag, 22.05.2022 waren unsere Jugendathletinnen und -athleten in Forst beim DTU Triathlon Jugendcup, in Drensteinfurt und in Montabaur unterwegs. An allen drei Orten rockten unsere Youngsters die Wettkämpfe, brachten das Wasser zum schäumen, den Asphalt zum glühen und die Laufschuhe zum Dampfen.

Jano Rübo (Foto: privat)

Der SSF Judoka Jano Rübo holte beim European Cup U21 in Malaga in der Gewichtsklasse -73kg eine grandiose Silbermedaille.
In seinem ersten Kampf besiegte er den Dänen Errboe im Golden score nach 5:08 min Kampfzeit. Der Schwede Herrmodsson konnte nur 2:43 min gegenhalten und somit stand Jano im Poolfinale. Dort stand ihm dann der Ukrainer Kazimirov gegenüber, welcher schon etliche EC Medaillen gewinnen konnte.

v.l. oben: Nele Anhalt, Elena Horn, Amon Deeb, Sergej Torsian; mitte: Devid Honin, Arina Honin, Moad Mabrouk; unten: Taha Mabrouk, Hanna Lunatschek, Leia Deeb, Salima Günther

Mit einer Medaillenausbeute von 5 Titeln, 4 Vizetiteln, 6 Bronzemedaillen und zwei fünften sowie zwei siebten Rängen endeten die Bezirkseinzelmeisterschaften (BEM) der Altersklasse U11/U13 für die Nachwuchsjudoka der SSF Bonn.
Insgesamt nahmen 41 Vereine teil, davon 11 aus Bonn. Während die BEM für die U11 das höchste Turnier sind, konnte die U13 sich für die Nordrhein Meisterschaften am 11.06. in Velbert qualifizieren. Alle 6 SSF Judoka schafften diese Quali!

Foto: Stefan Wiede

Für die Bonner Dragons gab es am Wochenende gleich zwei Herausforderungen.
Nach dem gewonnenen Duell um den Klassenerhalt gegen Schenefeld am Samstag folgte am Sonntag das Spiel gegen Rekordmeister Weißenfels.

Annika Zeyen (Foto: OSP NRW Rheinland - Sebastian Meyer-Köring)

Auch beim zweiten Weltcup der Saison war die SSF Handbikerin Annika Zeyen wieder sehr erfolgreich.
Im Straßenrennen siegte sie mit zwei Sekunden Vorsprung vor der Amerikanerin Alicia Dana. Im Zeitfahren gewann Annika außerdem die Silbermedaille hinter der Amerikanerin. Dazu kam noch eine Bronzemedaille mit der Staffel.

Foto: Stefan Wiede

Für die Bonner Dragons ging es am Samstag gegen Schenefeld im direkten Duell um den Klassenerhalt in der 1. Bundesliga, ehe am Sonntag das Nachholspiel gegen Rekordmeister Weißenfels folgen sollte.
Der Sieger der Partie Bonn gegen Schenefeld konnte sich sicher sein, nicht in die Playdowns zu kommen.

Ihre Spende für uns

Schwimmkursanmeldung

Hier geht es zur Onlineanmeldung.

Infos aus der Geschäftsstelle

Termine

(Mittwoch)
(Dienstag)
(Montag)
(Samstag)
(Samstag)

SSF App

Jetzt unsere App laden!

SSF Film